Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden die zur Pfarrei Hl. Theresia Neustadt gehören.

St. Josef

mehr Infos


St. Johannes Königsbach

mehr Infos


St. Johannes Mussbach

mehr Infos


St. Marien

mehr Infos


St. Nikolaus Gimmeldingen

mehr Infos

Bildnachweis Kirchenfenster: Anke Sommer, Wörth

"Ite, missa est / Deo gratias."

„Ite, missa est / Deo gratias.“ – „Geht, ihr seid gesandt / Dank sei Gott, dem Herrn“. Diese Worte beschließen die Eucharistiefeier. Die ganze Feier hat sogar von daher einen ihrer Namen erhalten: die Messe – missa est!

Das Gesandt-Werden, das Gesandt-Sein gehört wesentlich zu dieser Feier. Sie ist also mit dem Segen, dem Orgelnachspiel und dem Gehen nicht zu Ende. Sie sit kein Selbstzweck für den Mitfeiernden. Die Feier geht weiter, sie strahlt aus, sie kommt danach zu ihrem Ziel: der Gottesdienst will ins Leben. Der Schluss ist also weniger ein Abschluss, als vielmehr eine Eröffnung, ein Beginn. Er weitet die Gemeinschaft. Was hier feiert wurde, das soll auch andere berühren. Der Segen soll draußen ankommen.

Diese Gedanken sind jetzt im November ganz besonders wichtig. Er ist der dunkle Monat. Die Tage werden kürzer. Oft ist es kalt und ungemütlich. Nicht zuletzt die Natur erinnert an den Tod.
Wenn wir uns zur Eucharistie versammeln, geht es jedoch um eine lebendig erfahrbare Gegenwelt: um Licht, das keine Nacht kennt, um Wärme und Geborgensein, um Leben, Leben in Fülle.

„Ihr seid gesandt!“ – diese Aufforderung stellt uns auf den Weg. Nehmt das mit, was ihr gefeiert habt. Lasst es hineinfließen in die Begegnungen der kommenden Woche, in die Familien, in die Begegnungen mit Menschen.

Vielleicht könnte das noch einmal ein Impuls für die Minuten nach dem Segen der Messe sein. Ich mache mir noch einmal bewusst, was mir heute hier in der Messe aufgegangen ist. Das will ich mitnehmen in die Woche und ins Leben.

Michael Janson

Anzeige

Anzeige