Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden die zur Pfarrei Hl. Theresia Neustadt gehören.

St. Josef

mehr Infos


St. Johannes Königsbach

mehr Infos


St. Johannes Mussbach

mehr Infos


St. Marien

mehr Infos


St. Nikolaus Gimmeldingen

mehr Infos

Bildnachweis Kirchenfenster: Anke Sommer, Wörth

Dienstag, 01. September 2020

Eindrücke eines gemeinsamen Weges

Am Morgen des 30. August 2020 starb Sr. Maria-Pura Escudero im Krankenhaus in Rodalben. Im Sommer 2019 schien allein ihr Rückgrat sie zu peinigen, dann zeigte sich, dass der Krebs in ihrem Körper war. Mit ihm hat sie bis zuletzt gerungen. Sie wollte sich nicht kleinkriegen lassen.

Ich erinnere mich noch gut an unser Gespräch im Hinblick auf einen Wechsel in unser Pastoralteam. Wir kannten uns, aber nicht näher. Obwohl es ihr nicht leichtfiel, ein geschliffenes Deutsch zu sprechen, sie schaffte es dennoch, sich klar und deutlich auszudrücken. Und ich spürte in ihr eine enorme Kraft. Sie wollte hier arbeiten. Das hat mich beeinrdruckt. Sie wollte in unserem Team und in unserer Pfarrei ankommen. Und das alles wollte sie bis zu ihrem 70 Lebensjahr. Ich war überzeugt, dass ihr das gelingt.

Es waren letztlich „nur“ 2 Jahre, in denen wir bis Sommer 2019 zusammenarbeiteten. Eine kurze, aber eine für mich und viele Pfarreimitglieder sehr gefüllte und reiche Zeit mit tiefen Begegnungen. Im Kirchenblatt vom Januar 2020 hat sie nach einem halben Jahr im Krankenstand geschrieben: „Das Suchen nach einem gemeinsamen Weg war für mich prägend. Es war eine Zeit, in der ich erfahren durfte, welch ein Geschenk Vielfalt ist. Besonders gerne erinnere ich mich an unsere Pfarreifahrt nach Avila. Mit dankbarem Herzen schaue ich auf diese Zeit mit Ihnen zurück. Ihnen allen wünsche ich diesen Reichtum der Begegnung - sei es auf der Straße, in einer ‚Weinstube‘ oder in der kirchlichen Gemeinschaft.“

In diesen Zeilen klingt der Begriff der „Weinstube“ an, den wir im Rahmen unserer Überlegungen zu einem Pastoralkonzept entdeckt hatten: „Unsere Pfarrei könnte sein wie eine gute Weinstube!“: da bleibe ich nicht allein, selbst wenn ich sie alleine betrete. Es gibt keine Zweiertische. Da finden sich fremde Menschen. Das birgt Überraschendes, Interessantes und Neues. Horizonte können aufgebrochen werden. Es ist spannend, was sich ergibt. Und dabei darf ich ein Stück Natur verkosten, ob unvergoren oder vergoren. Ich werde bedient und angesprochen, Aufmerksamkeit ist im Raum.

In ihrem Abschied damals klang dieses Bild an. Sie selbst legte es aus mit vielen Begegnungen in dieser Zeit. Häufig habe ich gespürt und gestaunt, wie es ihr gelingt, Menschen, Kinder und Jugendliche, wertzuschätzend zu begegnen. Viele waren Gäste in ihrer Weinstube. Das war ihre große Stärke. Und darin war auch etwas von ihrer eigenen Sehnsucht zu spüren.

Das alles verbindet sich mit dem Erleben einer dynamischen Person, die sich voller Kraft einlässt. Vieles von ihr wird bleiben. Wir danken für die gemeinsame Zeit und viele Impulse!

Michael Janson, Pfr. 

 

Trauerfeier und Beisetzung von Sr. Maria-Pura: Freitag, 4. September, 14 Uhr auf dem Friedhof der Hildegardisschwestern im ehemaligen Kloster Hildenbrandseck in Neustadt-Königsbach. (Dort stehen leider keine Sitzplätze zur Verfügung.)

Sterbeamt für sie und mit ihr: Samstag, 5. September, 18:30 Uhr in St. Josef, Neustadt. (Dazu ist eine telefonische Anmeldung erfoderlich: 06321 – 2902.)

Anzeige

Anzeige